SEO Google
Marketing

Jetzt Angebot anfordern

SEO Google Marketing

Suchmaschinenoptimierung ist ein integriertes Marketinginstrument und heutzutage die wohl wichtigste Massnahme, damit Ihre Webseite von potenziellen Kunden gefunden wird. Die Erfahrungen zeigen, dass Kunden erst auf Websuche gehen, bevor Sie eine Kaufentscheidung treffen.

SEO Google Marketing
SEO

SEO

Die Suchmaschinenoptimierung ist ein bewährtes Online-Marketing-Konzept, das sich in den letzten zwanzig Jahren stetig weiterentwickelt hat und das Finden der eigenen Website für andere Nutzer erheblich erleichtert. Hier sollen relevante Suchbegriffe mit dazugehörigen Websites verbunden werden. Je besser das SEO einer Internetseite ausfällt, desto höher ist die Ranking-Position in der Suchmaschine und desto länger kann eine Website durch ihre Inhalte im oberen Bereich bleiben und wird entsprechend schneller gefunden. Das erhöht die Klickrate und den Seitenbesuch.
SEO

Was ist SEO oder die Suchmaschinenoptimierung?

SEO steht als Abkürzung für „Search Engine Optimization“ und ist eine Methode des Online-Marketings, um die Auffindbarkeit von Website-Inhalten zu verbessern und die Besucheranzahl durch eine hohe Platzierung im Google-Ranking zu erhöhen. Die Suchmaschinenoptimierung bietet dabei nicht nur Vorteile einer besseren Google-Suche, durch SEO können auch spezielle Website-Bereiche hervorgehoben werden, darunter News, Videos, Bilder oder Werbung.

Normalerweise sind Anzeigen im oberen Google-Ranking-Bereich bezahlt und werden dem User bei der Suche bestimmter Worte dann als erstes angezeigt. Durch ein gutes SEO-Konzept ist es möglich, auch unbezahlte Inhalte und Websites in höherer Position zu ranken. Das wiederum ermöglicht eine Finanzierung, die mehr in das eigene Konzept als in die Suchmaschinen-Suche fließt.

Dabei zählt allerdings nicht mehr, wie früher, einfach so viele Wörter bzw. Keywords wie möglich in den Website-Inhalt einzubauen, um schneller gefunden zu werden, sondern der Textinhalt muss, um von Google akzeptiert und höher positioniert zu werden, auch einen Mehrwert für den Webseitenbesucher haben. Das gilt nicht nur für Google selbst, sondern auch für andere Suchmaschinen, darunter Yahoo, Bing oder Yandex, oder speziellere Suchbereiche wie Youtube, die Amazon Produktsuche, die Stellensuche bei „Indeed“ oder die Hotelsuche bei „Trivago“. Entscheidend für die Suchmaschinenoptimierung sind daher immer:
– die hohe Positionierung
– die Übereinstimmung zwischen Website-Inhalt und Suchbegriff
– die sinnvolle Suchergebnisdarstellung
– die Relevanz der Landingpage
Suchmaschinenoptimierung
SEO im Marketing und Onlinebereich

Wozu dient SEO im Marketing und Onlinebereich?

Ein SEO optimierter Text soll so aufgebaut sein, dass die für die Darstellung in der jeweiligen Suchmaschine zur Verfügung stehenden Texte den User dazu motivieren, auf die Anzeige zu klicken und sich die Website oder das Angebot näher anzusehen. Das ist besonders für das Online-Marketing für Dienstleistungen und Waren praktisch. Ist ein potentieller Kunde erst auf der Angebotsseite gelandet, da er sich für ein bestimmtes Schlagwort oder Produkt interessiert, kann durch ein gutes Webdesign mit nützlichen Inhalten und einer optimierten Übersicht das Angebot leichter unterbreitet und der User zum Kauf animiert werden.

SEO hat dabei viele Aufgaben und wird auch von ganz verschiedenen Anbietern genutzt. Der für die Suchmaschinenoptimierung gestaltete Text heißt „Snippet“ und ermöglicht eine inhaltliche

Übereinstimmung zwischen dem Suchbegriff, dem Text und dem Inhalt der Website. Entsprechend bringt es nichts, einen Text mit vielen Wörtern zu füllen, der dann weder den User erreicht noch mit dem tatsächlichen Suchwort übereinstimmt. Das gilt auch für die Suchmaschine selbst, die eine inhaltliche Übereinstimmung prüft und die Website dann entsprechend hoch oder niedrig in der Suchmaschinenliste positioniert.

Jeder Website-Besitzer kann gleichzeitig durch sogenannte Kennzahlen (SEO-KPIs) nachvollziehen, welchen Erfolg seine Seite im Internet hat. Dazu gibt es Google Analytics, um u. a. die durchschnittliche Besucherdauer, die Absprungrate, die Klicks pro Text bzw. Snippet, die Conversionsraten und den Aufruf bestimmter Seiten analysieren und den Seiteninhalt entsprechend weiter optimieren zu können.

Warum ist eine Suchmaschinenoptimierung so wichtig?

Suchmaschinen werden heutzutage von allen Menschen genutzt und sind der Dreh- und Angelpunkt für die gesamte Informationsbeschaffung und das Verfolgen von Interessen, der Produktsuche oder der Wissensrecherche. Gerade beim Produktkauf setzen User kaum noch auf die „Katze im Sack“ und kaufen ein Produkt, nur weil es besonders günstig ist. Stattdessen werden über die Suchmaschine zunächst alle wichtigen Infos herausgesucht und bei Bedarf auch ein Preisvergleich gestartet. Erst dann wird der Anbieter eventuell in Betracht gezogen, um das Produkt zu erwerben. SEO dient daher immer zur besseren Auffindbarkeit des eigenen Angebots und sorgt durch SEO optimierte Texte für eine bessere Klickrate und damit für mehr Besucher. Auch die Erwartungskonformität der User kann so gesteuert werden, indem der Inhalt auf das Keyword angepasst ist.

Suchmaschinenoptimierung

Das Online-Marketing, und damit verbunden auch die Suchmaschinenoptimierung, sorgen durch ein gutes Konzept für eine sichtbare Positionierung in der Suchmaschine. Interessierte Kunden können entsprechend dann gezielt auf die Website aufmerksam gemacht werden. Das betrifft natürlich nicht nur Produkte, sondern auch andere Themen und Gebiete, so Wissenschaft, Finanzen, Sport, Gesundheit, Bewertungen oder Reisen. Nur wenn eine Website häufig angeklickt wird, kann sie sich in der Suchmaschine weit oben halten. SEO macht möglich, dass der Klick durch interessierte User überhaupt erfolgt. Angesprochen werden auch Menschen, die kein konkretes Interesse an einem Thema oder Produkt haben, wenn die Seite schnell zu finden ist.

Welche Bereiche gibt es für SEO?

Die Suchmaschinenoptimierung ist heutzutage vielseitig und gut durchdacht aufgebaut. Zu den wichtigsten Bereichen gehören:
– das technische SEO (eine Optimierung von Indexing, Crawling und Sitespeed)
– das Keywording (eine sinnvolle Entwicklung bestimmter Keyword-Strategien)
– die OnPage-Optimierung (betrifft besonders die Inhalte, Metadaten und Strukturen von Websites)
– die OffPage-Optimierung (umfasst die internen und externen Verlinkungen auf der Seite)
– die Informationsarchitektur (z. B. Informationscent, Sense of Place, usw.)
– das Mobile SEO (die bessere Lesbarkeit für mobile Anwendungen)
– das Content-Marketing (die Gewinnung von Usern durch sinnvolle Inhalte und Links)
– das SEO KPI (die Erfolgsmessung über Kennzahlen und Analyse)
Suchmaschinenoptimierung
SEO

Wie ist SEO aufgebaut?

SEO arbeitet mit Keyword bzw. Schlüsselwörtern. Diese werden in einem Text, der bestimmte Informationen enthält, in einer prozentual durchdachten Menge so eingebaut, dass der Lesefluss nicht gestört wird und das Keyword entsprechend weniger auffällt. Zunächst ist es wichtig, für die eigene Website zu prüfen, welche Suchbegriffe relevant sind und wie sie in den Inhalten der Seite untergebracht werden können. Dafür können auch vorhandene SEO-Tools und Analyse-Werkzeuge verwendet werden.

SEO wird immer als OnPage- und als OffPage-SEO geplant.

Das OnPage-SEO umfasst die Relevanzverbesserung der Website-Inhalte und die technische Suchmaschinenoptimierung. Das OffPage-SEO soll die Positionierung und Autoritätsverbesserung der Domain und Website verbessern. Das kann ganze Seiten oder auch nur URLs betreffen. Dabei sind nicht mehr Backlinks für das Ranking wichtig, sondern vielmehr marktbezogene Suchmuster oder das Nennen unabhängiger Quellen. Entscheidend für alle Bereiche ist jedoch die Erhöhung des Suchvolumens durch durchdacht gesetzte Keywords.

Welche Teilbereiche gibt es beim Suchmaschinen-Marketing (SEM) noch?

Neben SEO als wichtigstes Teilgebiet gibt es weitere Methoden des Online-Marketings. Dazu gehört innerhalb des SEMs die Suchmaschinenwerbung, die SEA abgekürzt wird und für „Search Engine Advertising“ steht. Mit diesem Marketing wiederum können gezielte Kunden mit konkreten Bedürfnissen angesprochen werden. Die Unterschiede zwischen SEO und SEA liegen in der Abrechnungssystematik, in den Keyword-Strategien und in der Wirkung selbst.

We're Here To Help!

Kontaktieren Sie uns und lernen uns in einem ersten Gespräch kennen. Gerne beraten wir Sie hinsichtlich Ihres Website-Projekts. Bereits in der ersten Phase sind Sie bei uns in guten Händen und wir begleiten Sie von der Konzeption bis zum Onlinegang.